Relsberg

Bild

Allgemeine Daten:

 

gegründet:      1432/1462

Einwohner:      218

Gesamtfläche:  381 ha

 

Homepage:    www.relsberg.de

 

Wappenbeschreibung:

 

Über silbernem Dreiberg in Grün zwei gekreuzte silberne Ähren.


Beschreibung:

 

Erste urkundliche Erwähnung zwischen 1432/1462. Relsberg hat das Geschichtliche mit Reipoltskirchen, als seinem früheren Herrschaftsorte gemein. Demnach gehörte Relsberg mit den Nachbarorten Morbach, Niederkirchen, Hefersweiler und anderen Orten, den Herren von Hohenfels. Relsberg wurde 1491 „Relsburg“ und 1560/1565 Regelsburg genannt. Der erste Namensteil wird von dem altdeutschen Personennamen Ragilin, umgelautet und abgeschwächt „Regel“, hergeleitet. Der zweite Namensteil „-burg“, später abgeschwächt „-berg“, verweist auf eine frühere Burg, die an Stelle des Dorfes, bestanden haben muss. Von der Zeit ihrer Entstehung und ihres Untergangs ist jedoch urkundlich nichts bekannt. Archäologisch konnte diese Burg auch nicht nachgewiesen werden.


Ortsbürgermeister:

 

Klaus Schlemmer
Hauptstr. 27
67753 Relsberg

Tel.: 06363/219

 

 

Erster Ortsbeigeordneter:

 

Uwe Welker

Hauptstr. 8
67753 Relsberg


Tel.: 06363/5889

 

 

Zweiter Ortsbeigeordneter:

 

Jürgen Werner

Hauptstr. 7
67753 Relsberg

Tel.: 06363/5661

Verbandsgemeindeverwaltung Wolfstein · Bergstr. 2 · 67752 Wolfstein · Tel: 06304/913 0 · Fax: 06304/913 199 · Email: info@vg-wolfstein.de